HomeMitgliederMitglied werdenLiedtext-DatenbankDownloads

Pressemeldung: Mitgliederversammlung der VG Musikedition

Beitrag vom 23.05.2012

Auf der Mitgliederversammlung der VG Musikedition am 22. Mai 2012 in Kassel berichtete der Geschäftsführer der VG Musikedition, Christian Krauß, über ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 der Verwertungsgesellschaft. Demnach konnten die Gesamterträge ohne die Auflösung von Rückstellungen um nahezu 17 % auf EUR 3,54 Millionen gesteigert werden. Gleichzeitig gingen die Aufwendungen gegenüber dem Vorjahr um 1,3 % zurück, was einer Verwaltungskostenquote von knapp unter 11 % entspricht. „Wir freuen uns, dass wir in annähernd allen Sparten Zugewinne verzeichnen konnten; dies führte zu dem bisher besten wirtschaftlichen Ergebnis in der Geschichte der VG Musikedition“, fasst Christian Krauß die erzielten Ergebnisse des abgelaufenen Jahres zusammen.

In der gestrigen Mitgliederversammlung wurden turnusgemäß auch der Vorstand sowie die Fachausschüsse der VG Musikedition gewählt. Bestätigt in ihren Vorstandsämtern wurden die Verleger Dr. Axel Sikorski (Sikorski Musikverlage), Dr. Johannes Graulich (Carus-Verlag) und Jan R. Müller (Weinberger Musikverlage). Für die Kammer der Herausgeber wurde Dr. Gabriele Buschmeier (Akademie der Wissenschaften, Mainz) neu in den Vorstand gewählt. Sie folgt auf Prof. Dr. Joachim Veit, der für eine weitere Amtszeit nicht mehr kandidierte. In der sich anschließenden konstituierenden Vorstandssitzung wählte der Vorstand Dr. Axel Sikorski erneut zum Präsidenten der VG Musikedition und Frau Dr. Buschmeier zur Vize-Präsidentin.

Neben verschiedenen Änderungen und Ergänzungen im Hinblick auf Verteilungsfragen beschloss die Mitgliederversammlung, dass in Zukunft Fotokopien, die von Musikschulen im Rahmen von Lizenzvereinbarungen legal hergestellt werden, auch zu Aufführungszwecken verwendet werden dürfen. Dazu Dr. Axel Sikorski: „Die Musikverleger kommen mit dieser Erweiterung der Rechtseinräumung einem zentralen Wunsch der Musikschulverbände nach.“ Damit, so Sikorski weiter, werde die VG Musikedition den Musikschulen im Hinblick auf das Fotokopieren von Noten zukünftig ein noch attraktiveres Lizenzpaket anbieten können als das bisher der Fall war. Er hoffe, dass damit die Komponisten, Textdichter und Verlage nun für das Fotokopieren in Musikschulen endlich die ihnen gesetzlich zustehende angemessene Vergütung erhalten werden.


zurück